Suche

Home > Psychiatrie II > Forschung

Forschung

Schwerpunkte der Forschung sind:

  • Etablierung eines Tablet-gestützten Systems zur Erfassung des Therapieverlaufes im Rahmen der stationären Therapieaufenthaltes sowie in einer anschließenden Follow-up-Phase von 12 Monaten. Die erhobenen Testergebnisse werden in der Behandlung mit berücksichtigt.
  • Epidemiologie von Essstörungen:
    Im Bereich der Essstörungen forschen wir an unterschiedlichen Alterspopulationen beider Geschlechter zu Krankheitscharakteristika, Risikofaktoren, Therapieverläufen der unterschiedlichen Essstörungen.
  • Langzeitverläufe von Essstörungen unter besonderer Berücksichtigung verschiedener Komplikationen.
  • Psychische Komorbiditäten bei morbid Adipösen und deren Bedeutung für den Langzeitverlauf.
  • Betreuungskonzepte bei morbid Adipösen nach bariatrischer Chirurgie.
  • Pathophysiologische Zusammenhänge zwischen Stress, stress-assoziierten psychischen Erkrankungen wie Depression, Angst, Somatisierungsstörung und körperlichen Erkrankungen. In diesem Projekt werden verschiedene körperliche Veränderungen untersucht, welche sich bei psychischem Stress nachweisen lassen. Wir untersuchen hier, gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern, besonders den Einfluss auf Thrombozyten (Blutplättchen) und verschiedene Neurotransmitter wie z.B. Serotonin.
  • Der Einfluss von körperlicher Aktivität auf psychosomatische Erkrankungen. Hier beschäftigen wir uns damit, in wieweit körperliche Aktivität die Resilienz gegenüber psychische Störungen erhöhen kann.

 

Unsere Kooperationspartner:

  • tit.a.o.-Univ.-Prof. Dietmar Fuchs
  • Priv. Doz. Dr. Sieghart Sopper
  • ao. Univ. Prof. Mag. Dr. Christian Humpel
  • ao. Univ. Prof. Dr. Christoph Ebenbichler
  • Dr. Heinz Wykypil
  • Univ.-Doz. Dr. Dr. MPH M.Sc. Barbara Prüller-Strasser

 

 

 

 

Universitätsklinik für Psychiatrie II, Anichstrasse 35, A-6020 Innsbruck
Tel.: +43(0)50 504-23691, Fax: +43(0)50 504-24778